Schlagwort-Archive: Studium

…und es regnet.

Hallo liebes Hundevolk!

Ja, da hatten wir hier im Norden mal fast eine Woche Sommer und dann kam ER. Erst ganz leise, dann immer lauter und plötzlich standen wir alle wieder im Regen. Jaja, das Wetter. Gesprächsthema Nr. 1. Ob auf der Hundewiese, in der Hundeschule oder im Verein. Und Ich rede da ja auch gerne drüber.
Und eine kleine Anregung hätte ich da auch glatt parat; wenn es im Sommer regnet, spürt einfach mal den warmen Regen auf Eurer Haut, hört einfach mal auf dunkle Hassgedanken an das Wetter zu verschwenden, setzt stattdessen ein Lächeln auf, zieht Euch die Schuhe und Socken aus und lauft einfach mal Barfuss zusammen mit Eurem Hund durch das nasse Grass!


Neues zum Canis – Studium

 Auch wenn es noch ein bißchen hin ist,

und ich erst die Praktische Woche absolvieren muss,

hier sind schon mal die Anmeldeunterlagen zum Canis-Studium.

Es nimmt also alles einpaar Formen an.

Der nächste Vortrag ist für Anfang September geplant,

und das nächste Seminar,

Arbeit mit aggressiven Hunden,

findet Ende September statt.


Links des Tages:



OléCanisOlé

Liebes Hundevolk!

Jetzt hat es klick (!) gemacht. Wenn alles so läuft wie ich es mir vorstelle, dann werde ich ab September 2013 das Studium von CANIS zur „CANIS-Absolvent/in“ und zugleich „zertifizierte/r Hundetrainer/in“ nach den Richtlinien der Tierärztekammer Schleswig-Holstein antreten.
Um dann weiterhin, mit noch mehr Kompetenz im Gepäck, für Euch und Eure Hunde da sein zu können! Ich freu mich riesig, mir diesen Traum nun verwirklichen zu können!!!


Für Euch entdeckt:

  • Hilfsmittel zur Hundeerziehung

„Eine zusammengerollte Zeitung kann ein nützliches Hilfsmittel sein, wenn sie richtig angewendet wird. Benutzen Sie beispielsweise die Zeitung, wenn der Hund etwas anknabbert oder gerade ein Bächlein macht. Benutzen Sie sie nur, wenn Sie nicht zum richtigen Zeitpunkt eingreifen konnten.

Schlagen Sie sich selbst sechsmal gegen den Kopf, und wiederholen Sie dabei den Satz: – Ich habe vergessen, auf meinen Hund aufzupassen. – Wenden Sie diese Technik immer wieder an.

Nach einigen Korrekturen werden Sie soweit konditioniert sein, daß Sie Ihren Hund im Auge behalten! Die Zeitungsrolle sollte einzig und allein zu diesem Zwecke verwendet werden. Sobald Ihr Hund über Sie lacht, loben Sie ihn!“ 🙂