Schlagwort-Archive: Hunde in Bremen

Es wird professionell…

Liebes Hundevolk,

heute ist es soweit.

Wir präsentieren voller Stolz und nur so vor Kreativität strotzend…

*Trommelwirbel*

Die neue Domain! jubel

Aus edjubremen.wordpress.com

wird

wahnsinnshunde-training.com neu

Wahnsinnshund

Ihr seht wir bleiben dem laaaaangen Schriftzug treu, einfach und kurz kann ja jeder. wolle

Eure Wahnsinnshunde


Herzlich willkommen Herr Pirat

IMG-20150729-WA0006

Am 23.07.´15 war es endlich soweit.

Meine Eltern wurden ganz offiziell und mit Ankündigung Zweithundhalter.

Lennox

Seines Zeichens Flat Coated Retriever.

Die Heidekartoffel verwandelte sich also nun in einen Fischkopp.

Herzlich Willkommen kleiner Pirat!

11703375_864707426942750_5481573057813637905_n

Die Ankunft des Piraten

Wir freuen uns Lennox offiziell in unserer Truppe willkommen zu heißen!

11800265_879972138761937_6877967764115430496_n


Rückblick 2014

Auch ich habe endlich den Jahresrückblick 2014 fertig. Durch Mina´s OP´s fehlte es mir zuletzt an der nötigen Zeit und Ruhe. Deswegen mit etwas Verspätung…trommel…Der Jahresrückblick 2014!

„Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten

ist in den Hunden enthalten.“

– Franz Kafka –

 

Januar

Blogeintrag des Monats

Revoluzzer

januar

Februar

Blogeintrag des Monats

Wenn der Tscheche mit dem Labrador…

februar

März

Blogeintrag des Monats

Wasserarbeit mit dem Klumpen

märz

April

Blogeintrag des Monats

Wiedersehen nach 10 Jahren

April

Mai

Blogeintrag des Monats

Wir waren unterwegs

mai

Juni

Blogeintrag des Monats

Einzig, nicht artig.

juni

Juli

Blogeintrag des Monats

Ein büschen Strand

juli

August

Blogeintrag des Monats

SOKA Run in Bremen

august

Oktober

Blogeintrag des Monats

Kommt ein Cocker geflogen

20141030_141812

oktober

Dezember

Blogeintrag des Monats

LeinenDilemma

dezember

Es war ein aufregendes Jahr mit vielen Höhen und ebenso vielen Tiefen. Aber es geht weiter und ich freue mich auf jede neue Herausforderung!

Die Wahnsinnshunde


Kommt ein Cocker geflogen

M I N A

* 10661781_560464734053531_8305305145271674222_o

*

Wenn man mich vor kurzem mal gefragt hätte: „Nele, was könntest du dir denn so als Zweithund vorstellen?“

Dann hätte ich womöglich geantwortet: „Nen Schäferhund Mix (wenn es nach Lina und Runa gegangen wäre, käme sowieso nur ein resoluter TWH Rüde in Frage smilie_op_022), DK, Flat Coated Retriever, Dackel oder Terrier vielleicht?“

Das es nun ein Cocker Spaniel sein würde, DAS wäre wohl eher eine meiner letzten Antworten gewesen.

Wenn ich überhaupt drauf gekommen wäre.

Aber wie heißt es doch so schön:

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. div_0110

Gina, wie das kleine, etwas debil dreinschauende Wesen dort noch hieß, lief mir am 30.08 das erste Mal über den Weg. Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich auf einem Canis – Seminar und eine befreundete Mitstudentin hatte sie mit bei sich. Es wird ja öfter gemunkelt, dass man als CANIS Studentin nicht ohne mindestens einem weiteren Hund das Studium beendet. Spätestens wenn man im Tierheim Lübeck oder bei TINO ein Praktikum absolviert, versagt man als Pflegestelle. Das es mich aber schon so früh erwischen sollte…Nun gut.

Wo die Liebe hinfällt.2011_04_girliewolke

Die kleine Stöberin hatte mich irgendwie sofort in ihren Bann gezogen.

Nun und wie es der Zufall nun mal so wollte, stand die 8 Jährige Cocker Dame tatsächlich zur Vermittlung. Welch Zufall atc_0104.

Kopf und Bauchgefühl lieferten sich ab sofort einen Kampf bis aufs Blut.

Ich kalkulierte durch, holte die Erlaubnis meiner Vermieterin für einen Zweithund ein und bereitete meine Gutehundeseele auf möglichen Zuwachs vor.

Nachdem alle Zeichen auf grün standen brauchten wir nur noch ein „Abholdatum“.

Am 28.10 sollte es soweit sein, mit 3 Wochen Urlaub im Rücken. Perfekt.

So machten sich der Schwatte und ich uns auf den gemeinsamen Weg nach Bonn um schließlich „unsere“ Cocker Dame zu uns zu holen.

Und hier ist sie nun….Herzlich Willkommen MINA!

20141030_141812

Naja wenn ich es dann doch zugebe…so abwegig war die Wahl eines Cockers dann doch nicht, wie folgendes Foto aus dem Jahr 2001 beweist. An dieser Stelle liebe Grüße an Klaus und Gerda!

10686944_709045942521225_7606012383389902531_n

Ach, und was hält eigentlich Herr Hund von Frau Hund? Der findet Sie noch ein wenig befremdlich, fängt aber langsam an breitwillig das Sofa zu teilen. Draußen sind die Zwei sowieso schon Arsch und Eimer.

Fortsetzung folgt…


Mr.Begleithund

Heute war es also soweit.

Rockie und Meine Wenigkeit stellten uns dem Abenteuer Begleithundprüfung durch den D.V.G

Und was soll ich sagen?

BESTANDEN!

Als einer von den drei Besten. jubel

IMG-20141019-WA0001

 

Ausführliche Fotogalerie findet ihr auf der PHV Bremen Homepage >klick<

Ich bin wahnsinnig stolz auf den Schwatten!


Menschenbegegnung 2.0

Manchmal gibt es Begegnungen…tja…Begegnungen da fällt einem nichts mehr zu ein, aber lest selbst.

Der Schwatte und ich fielen heute morgen beide etwas schlaftrunken und fröhlich aus dem Auto.

Wegen Stau auf der A1 konnten wir leider eine Verabredung zum gemeinsamen Spaziergang nicht erreichen und so hatte es uns einsam in den Warwer Sand verschlagen.

Einsam.

HA! Denkste!

imwald1Wir schlürften also in den Wald hinein.

Jeder von uns hängt dabei seinen sicherlich nicht bösen, morgendlichen Gedanken nach.
Als kurze Zeit später auf einer graden Strecke vor uns, in ca. 300 Meter Entfernung, ein Herr mit einem gefühlten 3 Meter großen Herdenschutzhund Mix aus dem Buschwerk trat und sich umgehend demonstrativ mitten auf dem Weg positionierte und uns erwartete.

Also der Mann positionierte sich, sein Hund stand einfach mit daneben.

Eine typische High Noon Situation. smilie_op_022
Hundetrainer- like fand ich die folgende Kommunikation zwischen Rockie und dem „Wartenden“ Vierbeiner sehr spannend und konzentrierte mich weniger auf das zweibeinige Rumpelstilzchen daneben.

Natürlich will frau ungefähr darauf vorbereitet sein, was einen bei Ankunft erwartet, also eigentlich dachte ich dabei ja an die Hunde.
Da Rockie sehr gut in „kleine Brötchen backen auf Entfernung“ ist und wir uns so schließlich recht zügig bis auf Augenhöhe rangearbeitet hatten, verlief die Hund- Hund Begegnung erwartet neutral.

Ganz im Gegenteil zur Mensch – Mensch Begegnung.
Ich wünschte einen obligatorischen „Guten Morgen“ und wollte grade weiter gehen, da durfte Ich mir doch von meinem männlichen Gegenüber umgehend     anhören div_0110
warum ich denn so frustriert durch den Wald laufen würde,
es wäre doch so schönes Wetter!
Ich sollte mich gefälligst freuen und mal lächeln!
Und sowieso dieses Frustriert sein wäre sowieso typisch deutsch!
Frechheit!

BAM! knuepp

Hmmm…es ratterte langsam und verdutzt in meinem Kopf. Es folgten auch ein zwei Worte. Dann ließ ich es. Aber als ich so weiter ging ratterte es weiter.
Typisch deutsch wäre ich also? Weil ich nicht wie Rotkäppchen lustig und singend durch den Wald hüpfe?smilie_hops_167

In Ordnung Leute. Ich bin gerne Norddeutsch.

Aber anderen Individuen morgens mitten im Wald seine Meinung aufdrücken, das wäre dann?

So long.

Ps: der Herr lebt noch.


Offener Brief der AG-BU11 an den Bundesminister Christian Schmidt

Lesen und teilen!

Denn wir sind für gesetzliche Fortbildungspflicht ABER gegen die deutsche Willkür.

Nele von WahnsinnsHund


SOKA Run in Bremen

Am Samstag um 13:00 war es auf dem Bremer Marktplatz soweit, der Verein SOKA Run e.V. hatte zu einer gemeinsamen Demo gegen das aktuelle Hundegesetz in Bremen eingeladen.

Trotz Auflagen der Stadt Bremen, Maulkorb, Leinenpflicht und Adressanhänger für alle teilnehmenden Hunde, ließen wir uns natürlich nicht abschrecken und zogen zusammen mit den PARADOGS und Lina mit Runa los.

Ganz getreu dem Motto „HALTERKUNDE STATT RASSELISTE“

 

 

 

Nach dem Run ist vor dem Run, oder der Run in den Medien:


Neuer Wirkungskreis gesucht

IMG_4349

Copyright liegt bei der Nothundestation Mühbrook

 

Sonic

ist ein richtig toller Deutsch Kurzhaar, der seit 2011 „hinter Gittern sitzt“.
Nun gibt er langsam auf.
Alter: 9 Jahre
Unkastriert.
Gerne als Einzelhund. Oder als Zweithund bei Hündin.
Keine Katzen.

Mehr Informationen und die Vermittlung gibt es über die Nothundestation Mühbrook


Einzig, nicht artig.

Ganz gemäß dieses Leitsatzes habe ich mal meiner Schadenfreude freien Lauf gelassen.

Und zwar als Runa ganz klar ihre Priorität klar machte.

Keine Angst. Es hat nicht *platsch* gemacht. Mensch konnte erfolgreich gerettet werden.

Die Bilder durfte ich mit freundlichen Genehmigungen von Kai “Keikoo´s Welt & Shendy´s Welt” verwenden.