Eichenprozessionsspinner

Liebes Hundevolk!

Sooooweit in den Norden hat es der Eichenprozessionsspinner zwar noch nicht geschafft, trotzdem solltet ihr von der Raupenversion des Schmetterlings mit dem langen Namen, schonmal gehört haben.

Denn durch die Raupe, besser gesagt durch die feinen Brennhaare der Raupe, wird bei Kontakt ein Nesselgift abgesondert. Dieses Nesselgift kann besonders an der Schleimhaut von Hunden schwere Schäden anrichten! Besonders gefährdet ist dabei die Hundezunge, der Kontakt mit dem Nesselgift kann schwere Verätzungen hevorrufen und zur Folge haben, dass Teile der Zunge absterben.

Der Eichenprozessionsspinner war früher in südlichen Ländern wie Spanien, Portugal und Südfrankreich beheimatet. Profitiert aber durch den Klimawandel und ist in Deutschland bereits in Brandenburg unterwegs.

Achtet bittet darauf, dass Eure Vierbeiner generell nicht in Kontakt mit den Raupen kommen!

Artikel vom Land Brandenburg (inkl. Foto): „klick“

Eure Nele

Über WahnsinnsHundeTraining

Zertifizierte Hundetrainerin von Lübeck bis Fehmarn. Durch die Tierärztekammern S/H seit August 2016. http://wahnsinnshunde-training.com Zeige alle Beiträge von WahnsinnsHundeTraining

2 responses to “Eichenprozessionsspinner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: